ProNaK News

ProNaK - Abschlussbericht veröffentlicht

von: ProNaK-Team

Der Förderungszeitraum von ProNaK durch das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit ist zu Ende. Die Erfahrungen und Ergebnisse aus dieser Zeit sind nun in unserem im ISF-Verlag erschienenen Abschlussbericht nachzulesen, den Sie hier downloaden können

ProNaK Abschlussveranstaltung

von: ProNaK-Team

Wir laden Sie ganz herzlich zu unserer Abschlusstagung des Verbundprojektes „ProNaK - Produktionsbezogene Nachhaltigkeitskompetenz“ am 13.10.2016 in Traunreut ein.

Um 10:30 Uhr beginnen wir mit einem Nachhaltigkeitsmarktplatz, auf dem Sie sich hautnah mit Machern, Entwicklern und Umsetzern des Projekts an einzelnen Ständen über Erfahrungen austauschen und sich vernetzen können. Dieser erste interaktive Einblick wird in den weiteren Programmpunkten des Tages vertieft.

Herr Dr. Adrian Saupe vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit, Herr Günter Striegel von der BSH GmbH und Standortleiter Traunreut sowie Prof. Dr. Sabine Pfeiffer von der Universität Hohenheim führen in den weiteren Tag ein.

Um Ansatz und Ziele des Projekts zu verstehen, stellen Tobias Ritter und Dr. Stefan Sauer vom ISF München e.V. im Anschluss die Hintergründe des Projekts vor. Eine praktische Demonstration des zuvor Präsentierten erleben Sie dann durch Herrn Prof. Dr. Fritz Böhle.

Nach dem Mittagessen folgt der Blick in die Praxis mit den Erfahrungen beteiligter Unternehmen und ModeratorInnen. Hier erhalten Sie die Möglichkeit, ProNaK in Aktion mitzubekommen. Die Ergebnisse der Evaluation von ProNaK erweitern dieses Bild noch einmal um Erkenntnisse aus qualitativen und quantitativen Forschungsbefunden aus dem Projekt.

Die Zukunft von ProNaK und damit aufgebaute Strukturen und Angebote, die Sie nutzen können, um die Maßnahmen selbst in Unternehmen durchzuführen oder als ModeratorIn anzubieten, werden zum Ende der Veranstaltung vorgestellt.

 

Weitere Informationen zu Anmeldung, Anfahrt und Übernachtungsmöglichkeiten finden Sie zudem in unserer Einladung.

Wir freuen uns darauf, Sie in Traunreut zu sehen!

ProNaK: Neueste Aktivitäten

von: ProNaK-Team

Wie gewohnt war ProNaK auch in den vergangenen Wochen wieder erfolgreich auf verschiedenen Veranstaltungen vor Ort:

Claudia Munz und Florian Gasch (beide GAB) stellten ProNak am 21.07.2016 auf dem dritten Treffen des Energieeffizienz-Netzwerkes Allgäu in Kempten einem interessierten Publikum vor.

Auch auf der 6. BilRess-Netzwerkkonferenz (Netzwerk Bildung für Ressourcenschonung und Ressourceneffizienz, 20.09.2016 in Berlin) war ProNaK wieder mit einem Stand vertreten, der von Dr. Kai Morgenstern (RKW) betreut wurde.

Schließlich hielt David Kühner (Universität Hohenheim) am 30.09.2016 einen Vortrag auf dem 38. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Soziologie in Bamberg. Der Beitrag war Teil einer Ad-hoc-Gruppe zum Thema "Nachhaltige Arbeit" und ist auf reges Interesse gestoßen.

Frankfurter Allgemeine Zeitung berichtet über ProNaK

von: ProNaK-Team

In der letzten Samstagsausgabe der Frankfurter Allgemeinen Zeitung (08.10.2016) ist ein Artikel über das Projekt ProNaK erschienen. FAZ-Journalistin Uta Jungmann hat hierfür mit dem Arbeitssoziologen Tobias Ritter (ISF München), Mitarbeitenden des teilnehmenden Unternehmens Salmatec sowie Transferpartnern gesprochen, um einen umfassenden Eindruck zu erhalten.

Deutlich wurde hierbei: ProNaKs erfahrungsgeleiteter Ansatz unterstützt FacharbeiterInnen maßgeblich darin, selbstständig Ideen zur Ressourcen- und Energieeinsparung zu generieren. Dabei stehen das Erfahrungswissen und die Kompetenzen der Mitarbeitenden im Mittelpunkt. Das spezielle workshopbasierte Vorgehen im Projekt befähigt sie zugleich, die so entwickelten Ideen argumentativ mit Messverfahren, Kennzahlen etc. zu unterfüttern.

Wir bedanken uns für das Interesse an ProNaK und freuen uns über den gelungenen Artikel!

1. ProNaK Moderationsschulung abgeschlossen

von: ProNaK-Team

Nachdem die ersten erfolgreichen Workshops durchgeführt und aufgrund des großen Interesses aus der Wirtschaft entwickelte die GAB München e.V. im Rahmen des Verbundprojekts ein Konzept zur Ausbildung von ProNaK-Moderatorinnen und Moderatoren.

In insgesamt vier Workshops wurde in einem ersten Pilotversuch gemeinsam mit Teilnehmern von RKW Nord, RKW Bayern, GTC Gummersbach GmbH und der Ökotec GmbH das Workshop-Konzept vorgestellt, Tipps und Tricks für die praktische Umsetzung vermittelt und bei der konkreten Umsetzung beraten. In Form einer Tandem-Partnerschaft mit Projektmitgliedern der GAB München e.V. führen die Moderatorinnen und Moderatoren aktuell erfolgreich eigene ProNaK-Workshopreihen in verschiedenen deutschen Unternehmen durch.

Bei Interesse an einer Ausbildung können Sie direkt mit Claudia Munz aus dem Verbundprojekt ProNaK Kontakt aufnehmen.

Genauere Informationen zur Moderationsausbildung gibt es auch in unserem Bereich Downloads.

ProNaK zum Projekt des Monats Februar der NKI gewählt

von: ProNaK-Team

Weitere NKI-Projekte zu Energieeffizienz in der Produktion

von: ProNaK-Team

Die nationale Klimaschutzinitiative NKI unterstützt nicht nur ProNaK sondern auch weitere Projekte zur Förderung von Energieeffizienz im produzierenden Gewerbe. Eines davon ist mod.EEM - das modulare EnergieEffizienzModell, das wir Ihnen heute kurz vorstellen wollen.

mod.EEM ist ein modular aufgebautes System, das Sie bei der Einführung eines Energiemanagements in Ihr Unternehmen unterstützt. Ziel ist die Schaffung von Transparenz bei Fragen bezüglich Ihrer energiebezogenen Aktivitäten im Betrieb. Wo stehe ich aktuell? Wie weit bin ich bei der Umsetzung von Maßnahmen und welche Ziele sind erreichbar?

Die Zielgruppe von mod.EEM sind einerseits Unternehmen im Produktionssektor, unabhängig von der Betriebsgröße. Darüber hinaus können aber auch Ingenieurbüros, Energieversorger, Zertifizierungsgesellschaften, IHKn und weitere Multiplikatoren von den Instrumenten in mod.EEM profitieren.

Bei Interesse finden Sie weitere Informationen zu mod.EEM hier.

Vortrag auf der Frühjahrskonferenz der Gesellschaft für Arbeitswissenschaft

von: ProNaK-Team

Am 2. und 3. März findet auf dem Campus der RWTH Aachen die mittlerweile 62. Frühjahrskonferenz der Gesellschaft für Arbeitswissenschaft e.V. statt.

Die Ergebnisse rund um ProNaK werden dieses Jahr durch Alexander Aust, Prof. Dr. Angelika Bullinger-Hoffmann (beide TU Chemnitz) und David Kühner (Universität Hohenheim) im Rahmen des Vortrags "Nachhaltiger produzieren durch erfahrungsgeleitete Arbeits- und Lernprozesse" in der Session "Innovative Lernformen und -systeme" präsentiert.

Weitere Informationen zur 62. Frühjahrstagung finden Sie außerdem hier.

Das vollständige Programm der Tagungssessions können Sie auch bei uns direkt herunterladen.

Weitere Veranstaltungen finden Sie außerdem in unserem Veranstaltungskalender.